V

Vitt nach Sassnitz

mit Fahrrad auf Ruegen in Sassnitz auf der Fussgaengerbruecke

Radweg: inspiriert vom Rügen Rundweg
Start: Vitt
Ziel: Sassnitz

Fahrrad, Ahoi! Auf geht’s zum großen Hafen Sassnitz. Während oben im Norden der Insel Rügen noch alles urig klein wirkt, werden im östlichen Teil die Dimensionen größer. Vom romantischen Fischerdorf Vitt radelst du stetig an der Küste entlang, zwischen Wäldern und Feldern mit Blick auf das Meer.

Strand in Juliusruh auf Ruegen

Mein erster kurzer Stopp war in Juliusruh mit kurzem Blick auf den Badestrand mit feinstem Ostseesand. Der Ort an der Nordküste Rügens gehört übrigens zu den Orten mit den meisten Sonnenstunden in ganz Deutschland! Weiter geht’s auf einem relativ schmalen Landstreifen, der Schaabe, auf einem asphaltierten Radweg parallel zur Landstraße.

Du radelst durch einen schönen Wald mit moosbedecktem Boden und Heidekraut bis nach Glowe, wo sich Ferienhaus an Ferienhaus reiht.

Lohme habe ich ausgelassen, stattdessen bin ich vorbei an Bisdamitz direkt in Richtung Nationalpark Jasmund geradelt.

Die Fahrt durch den alten Buchenwald gehört zu den absoluten Höhepunkten meiner Rügen-Umrundung. Tatsächlich habe ich dort die wenigsten Fotos geschossen, weil ich sehr damit beschäftigt war mich auf den Weg zu konzentrieren und es bei der Schönheit, die mich umgab, einfach vergessen hab! Aus dem Wald gefahren, landest du auch direkt auf der Hauptstraße in Sassnitz und rollst beinahe nur noch nach unten zum Hafen.


Route 🏁

Vitt – Juliusruh – Glowe – Bisdamitz – Nationalpark Jasmund – Sassnitz

Strecke

Du radelst hier über befestigte Waldwege, Plattenwege, klassische Asphaltwege in den Ortschaften und durch die Tiefen des Buchwaldes. Hier kann es etwas rasanter werden! Die Höhen sind nicht zu unterschätzen. Es geht teilweise steil hinauf und dementsprechend steil hinab. Du kannst den Weg aber definitiv auch meistern, wenn du kein Radprofi bist.

Tipps

Radeln. Absteigen. Genießen. Ja, es gibt Orte, da zück‘ ich direkt den Schlüssel zu meinem Fahrradschloss und erkunde die Gegend zu Fuß. Folgende zwei Orte auf dem Weg von Vitt nach Sassnitz sind toll für einen Abstecher zwischendurch.

Abgestiegen 🐾

Sassnitz

In Sassnitz kannst du locker einen Tag verbringen, es gibt viel zu sehen! Du kannst einen Spaziergang von den Fischkuttern an der Mole entlang bis zur Molespitze unternehmen oder auch entlang der Promenade flanieren bis du die Kreidefelsen sehen kannst. An der Steilküste in Sassnitz ist in den letzten Jahren viel eingestürzt, nach Regen ist es nicht allzu sicher direkt an der Kreidewand entlangzugehen. Und teilweise ist es kaum noch möglich, da Baumstämme oder heruntergestürzte Erde den Weg versperren.

Statt an den Klippen dein Leben zu riskieren, kannst du hoch in die Altstadt, sie ist wirklich schön! Die Bäderarchitektur lächelt dich hier von jeder Seite an und kleine Details an den Häusern wie Feuerstein-Kunst versüßen dir den Weg. Ein paar Läden und Cafés sowie Restaurants gibt es hier auch; probier mal den leckeren, vitaminreichen Sanddornsaft! Die Zitrone des Ostens schmeckt mir besonders als Schorle. Also, wenn dir das Leben mal Sanddorn bietet, nicht zögern!

Juliusruh

Hier lohnt sich ein Abstieg, um entweder das Gastroangebot zu nutzen, den Füßen als Abwechslung zu den Pedalen mal etwas im feinsten Ostseestrand zu bieten oder einfach mal das Glitzern der Sonne im Wasser zu beobachten. Ich gönnte mir einen Eiscafé und lehnte mich kurz zurück.

Nachts 🌙

Wo schlafen in Sassnitz? Ich habe in dem wohl hässlichsten Gebäude in ganz Sassnitz genächtigt. Der große Betonklotz Hotel Rügen, direkt am Hafen gelegen, ist wirklich keine Schönheit mit seiner markanten, grauen Fassade. Manch einer fragt sich vielleicht, ob es überhaupt geöffnet hat.

Aber innen! Innen ist es toll, es hat Flair! Nachdem ich mich etwas mit der Geschichte des Hotels befasst habe, welchen Status es zur Zeit seiner Eröffnung hatte, fühlte ich mich am wohl kultigsten Ort in Sassnitz. Die Zimmer sind sauber und haben zum Meer heraus kleine Balkone. Spontan hievte ich einen der Sessel aus dem Zimmer auf den Balkon und beobachtete das abendliche Treiben am Hafen.

Hafen Sassnitz am Abend

Die Aussicht vom Frühstücksaal ganz oben ist übrigens fantastisch. Ins Brötchen beißend und Kaffee schlürfend, beobachtete ich den Sonnenaufgang über der Ostsee. Ein Spektakel!

Sonnenaufang Sassnitz Ausblick Hotel Ruegen

🛏
Sassnitz

Rügen-Hotel Sassnitz
Seestraße 1
18546 Sassnitz
ruegen-hotel.de

Erfahrungen

💌

Diese Etappe, von Vitt nach Sassnitz, des Rügen-Rundwegs gehört für mich zu einer der aufregendsten! Zunächst radelte ich die wohl angenehmste Strecke der ganzen Radtour; über die Schaabe, der Nehrung zwischen der Halbinsel Wittow und Jasmund. Hier ist es eben, tendenziell geht es abwärts. Das Licht ist hier besonders schön; sich durch die Bäume kämpfend, erzeugt es schöne Lichtspiele und im Schatten radelt es sich entspannter, wenn die Sonne brennt, auch im September.

Mit Fahrrad durch Nationalpark Jasmund

Mitten durchs Grün, auf und ab, an einigen Stellen geht es sehr tief hinab! Selten habe ich die Bremse so oft betätigt und auch die Gänge so kontinuierlich angepasst. Am Anfang noch etwas stockend und ängstlich, genoss ich es nach ein paar Minuten so sehr quer durch das Weltnaturerbe zu radeln. Auf diesen Wegen lernte ich mein Fahrrad viel besser kennen und merkte wie wir langsam eins wurden. Steile Anstiege, rasante Abfahrten, wunderbare Luft: ich habe jeglichen Alltag abrupt vergessen, konzentrierte mich nur auf die Strecke. Fokussiert und trotzdem so frei fühlt es sich an! Mit einem großen Lächeln im Gesicht, das sich noch lange hielt, fuhr ich in Sassnitz ein. Mit Fahrrad durch den Nationalpark Jasmund lässt die Endorphine tanzen.

KategorienAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.