D

Döberitzer Heide Rundweg mit Fahrrad

Radweg: Umrundung der Wildniskernzone der Döberitzer Heide
Länge: ca. 25 km
Start: Eingang Döberitzer Heide nahe Havelpark
Ziel: Eingang Döberitzer Heide nahe Havelpark

Radfahren in der Döberitzer Heide ist ideal, wenn du Lust auf Natur, weite Blicke und so richtig Ruhe hast. Bei diesem Gebiet handelt sich um ein ehemaliges militärisches Übungsgelände, welches seit vielen Jahren im Besitz der Heinz Sielmann Stiftung ist und viele Tier- und Pflanzenarten beherbergt, die du woanders nicht mehr findest. Das riesige Gelände steht unter Naturschutz. Der Eintritt ist frei.

Ab durch die Heide

Der märkische Sand kann so manch einem Radfahrer zu schaffen machen und vielleicht musst du auch ab und zu mal absteigen. Der Großteil des Untergrunds ist jedoch fest. Die Wege sind gesäumt vom Heidekraut, lichten Wäldern mit vielen Birken und vielleicht siehst du auch ein paar Schafe, Wisente oder Pferde.

Der Kopf lässt sich hier wunderbar von der Stadt auslüften und die Augen können sich entspannen. Ausruhmöglichkeiten wie einen Rast-Pavillion oder Bänke gibt es immer wieder auf dem Weg. Hier kannst du die Pausen mit tollen Blicken über die Heide oder in den Himmel genießen.

Tipps

Abgestiegen 🐾

Radeln. Absteigen. Genießen. Ja, es gibt Orte, da zück‘ ich direkt den Schlüssel zu meinem Fahrradschloss und erkunde die Gegend zu Fuß. Es geht hoch hinauf!

Döberitzer Heide Aussichtsturm

54 Stufen musst du steigen, um dann das komplette Gebiet der Döberitzer Heide zu überblicken. Der Ausblick reicht bis zum Fernsehturm und es ist ein tolles Gefühl so viel Grün so nahe bei einer Großstadt zu sehen. Der Turm ist etwas wackelig und ich hatte ein leicht flaues Gefühl, da man durch die Stufen bis auf den Boden nach unten schauen kann und es schon ein paar Meter hoch geht. Der Ausblick und das Lächeln danach lösen das flaue Gefühl jedoch sehr schnell ab.

Döberitzer Heide Anfahrt

Mit Fahrrad von Berlin aus: Bis zum Havelpark und rechts davon, Döberitzer Heide 1, ab in die Heide

Bahn: Regionalbahn RE4 in Richtung Rathenow bis Bahnhof Elstal
Vom Bahnhof aus nach links in die Bahnhofstraße, vorbei an der Eduard-Schewe-Allee bis zur nächsten Kreuzung, rechts in die Rosa-Luxemburg-Allee biegen, links auf der Hauptstraße zur B5, über die Brücke zu Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide.

KategorienAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.